Jana Schlosser – Setzerwissen – Stehsatz
Jana Schlosser – Setzerwissen – Stehsatz

Stehsatz

Vorproduzierte Texte und Seiten

Zur Wie­der­ver­wen­dung auf­be­wahr­te Text­pas­sa­gen, die nicht abge­legt wur­den.
Opti­mie­rend.

 

Nach Fer­tig­stel­lung einer Druck­sa­che muss­ten im phy­si­schen Schrift­satz die ein­zel­nen Druck­ty­pen aus der Druck­form wie­der zurück in den Setz­kas­ten abge­legt wer­den. Ver­mut­lich schon Ende des 17. Jahr­hun­derts wur­de das Kon­zept der Über­nah­me bestimm­ter Text­pas­sa­gen für wie­der­keh­ren­de Druck­sa­chen entwickelt.

Steh­satz konn­te sehr lan­ge wie­der­ver­wen­det wer­den – prak­tisch bis ihr Schrift­bild durch den Druck abge­nutzt war und die Let­tern wie­der ein­ge­schmol­zen wur­den. Die Offi­zin bzw. Dru­cke­rei muss­te aller­dings nicht nur viel Lager­raum, son­dern auch die Kapa­zi­tä­ten für viel Schrift­ma­te­ri­al auf­brin­gen, das im übri­gen auch vie­le Ton­nen schwer sein konnte.

Heu­te spre­chen wir nicht mehr von Steh­satz. Die Über­nah­me von Vor­la­gen, z.B. für wie­der­keh­ren­de News­let­ter, Brie­fe, Anschrei­ben etc. wird via copy and pas­te erle­digt. Der benö­tig­te Lager­raum begrenzt sich auf Bits und Bytes.

In die­sem Fall ist die Ord­nung im Abla­ge­sys­tem aller­dings noch immer enorm wich­tig. Wer will schon lan­ge suchen?

 

Hast du Fra­gen? Oder möch­test du ger­ne typo­gra­fi­sche Satz­re­geln erklärt bekom­men? Sprich mich an!

 

Meine neuesten Beiträge

#45 Die 7 Todsünden im Grafikdesign

#45 Die 7 Todsünden im Grafikdesign

Design­pro­zes­se ver­lau­fen ite­ra­tiv. Das heißt nichts ande­res, als in Wie­der­ho­lun­gen. Und zwar so lan­ge, bis das per­fek­te Desi­gn­er­geb­nis vorliegt.

mehr lesen
Schönheit ist Frieden

Schönheit ist Frieden

Ich war auf der #Pionee­rO­ne, das Medi­en­schiff in Ber­lin, und sprach mit Alev Doǧan über mein Her­zens­the­ma: „Schön­heit“.

mehr lesen
#44 Der Designprozess

#44 Der Designprozess

Design­pro­zes­se ver­lau­fen ite­ra­tiv. Das heißt nichts ande­res, als in Wie­der­ho­lun­gen. Und zwar so lan­ge, bis das per­fek­te Desi­gn­er­geb­nis vorliegt.

mehr lesen

Der Bei­trag hat dir gefal­len? Dann tei­le ihn ger­ne in dei­nem Netzwerk!

Pin It on Pinterest