Jana Schlosser – Podcast – #35 Marke und Marketing

Doch lie­ber hören?

Und hin­ter­las­se mir ger­ne eine Bewer­tung 😉 … DANKE.

Snack­able bei Apple Pod­cast

Snack­able bei Spo­ti­fy

Snack­able bei Goog­le Podcast

Snack­able bei you­tube

#35 Marke und Marketing

Was ist wichtiger für deine Sichtbarkeit?

Erin­nerst du dich an Erni und Bert aus der Sesam­stra­ße? Ok. Das ist für mich selbst schon eine rich­tig lan­ge Wei­le her – aber es hat sie damals schon gege­ben! Und selbst mei­ne Kin­der sind schon viel zu lan­ge die­sem Pär­chen ent­wach­sen. Doch reprä­sen­tie­ren sie etwas, das uns über­all begegnet.

 

Die zwei Seiten einer Medaille

Erni – der neu­gie­ri­ge, ver­spiel­te und leicht ablenk­ba­re, immer posi­tiv nach vor­ne den­kend.
Bert – der genaue, zurück­hal­ten­de, skep­ti­sche, immer nega­tiv nach hin­ten denkend.

(Das Sinn­bild Erni und Bert über­neh­me ich übri­gens einem Design-Kollegen, der mit Unter­stüt­zung die­ser bei­den Figu­ren Work­shops mode­riert und sogar eine Mün­ze mit dem Motiv der bei­den dar­auf entwickelte.)

Doch was haben Erni und Bert mit Mar­ke und Mar­ke­ting zu tun?

Hal­lo und herz­lich will­kom­men. Mein Name ist Jana Schlos­ser und ich bin Gra­fik­de­si­gne­rin und gestal­ten­de Bera­te­rin und du hörst gera­de mei­nen Pod­cast SNACKABLE – häpp­chen­wei­se Grafiktipps.

 

Hand aufs Herz: Was ist wichtiger – Marke oder Marketing?

Bevor ich dir mei­ne Ant­wort auf die­se exis­ten­zi­el­le Fra­ge des Social Media gebe, will ich dir kurz die Auf­ga­be und Bestand­tei­le aufdröseln.

 

Marke

Dei­ne Mar­ke ver­kör­pert dei­nen öffent­li­chen Auf­tritt. Und sie soll­te bewusst gestal­tet sein. Gestal­tet im Sin­ne von Cor­po­ra­te Design. Die Basis dei­nes Cor­po­ra­te Designs sind dei­ne Farb­sys­te­ma­tik, Schrift und Typo­gra­fie, Gra­fik­ele­men­te, Bild­spra­che, Wor­d­ing, Mate­ria­li­tät, Kon­zept und Ordnung.

Mit die­sem Cor­po­ra­te Design zeigst du dich und dein Ange­bot in der Öffent­lich­keit. Und zwar:

➡️ AUTHENTISCH – dein Auf­tritt ent­spricht abso­lut dir.
➡️ NONVERBAL – denn du hast nur 2 bis 4 Sekun­den Auf­merk­sam­keit.
➡️ WIEDERERKENNBAR – da dein Auf­tritt kon­sis­tent und kon­se­quent wie­der­kehrt.
➡️ EINZIGARTIG – denn dei­nen Auf­tritt gibt es nur für dich.
➡️ ÜBERZEUGEND – da du mit dei­nem Allein­stel­lungs­merk­mal herausstichst.

Und du trans­por­tierst mit dei­nem Cor­po­ra­te Design dei­ne Unternehmenswerte.

 

Marketing

Dein Mar­ke­ting umfasst alles, was dich und dein Ange­bot in der Öffent­lich­keit sicht­bar macht. Sie ist dei­ne Prä­senz durch Wer­bung off­line und online. Und die hängt von dei­nem Unter­neh­men ab, von dei­ner Ziel­grup­pe, dei­nem Angebot/Produkt und natür­lich auch dei­nem Budget.

➡️ PRINT – lebt. Als Außen­wer­bung, Direkt­wer­bung und klas­si­sche PR.
➡️ SOCIAL MEDIA-KANÄLE – sind die Ver­samm­lungs­plät­ze (oder auch Knei­pen) von heu­te.
➡️ REDAKTIONSPLAN – für Blog und Social Media hilft dir dabei wahr­ge­nom­men zu wer­den.
➡️ HASHTAGS – bil­den den Kern dei­nes Unter­neh­mens ab.
➡️ KONZEPT – um mit klar defi­nier­ten Ziel­vor­ga­ben auch weißt, wie du dei­ne Prä­senz zeigst.

Das Mar­ke­ting lässt dich sozu­sa­gen in der Öffent­lich­keit erstrah­len und erleben.

 

Marke versus Marketing

Du kannst ein ganz zau­ber­haft schön gestal­te­tes Cor­po­ra­te Design haben – wenn nie­mand es sieht, nützt es dir nichts.

Du kannst ein per­fek­tes Mar­ke­ting online und off­line betrei­ben – wenn du und dein Ange­bot nicht wie­der­erkannt wird, nützt es dir nichts.

So, wie Erni und Bert zusam­men gehö­ren, genau­so gehö­ren Mar­ke und Mar­ke­ting zusam­men.
Punkt.

 

Fazit

Nut­ze die Kraft, die von bei­den aus­geht. Authen­tisch, indi­vi­du­ell und ein­zig­ar­tig. Das ist mein wich­tigs­ter Rat, denn ich dir geben kann.

Hast du Fra­gen oder brauchst du Unter­stüt­zung? Dann sprich mich gern an. Ich bie­te übri­gens auch einen Design-Check. Unter www.janaschlosser.de fin­dest du alle Infor­ma­tio­nen zu mir und mei­nem Angebot.

 

Spoiler

Stim­me und Tona­li­tät. Wie kannst du sie für dich und dei­nen Mar­ken­auf­tritt nut­zen? Dar­um wird es in der nächs­ten Epi­so­de gehen.

Bis dahin, sei neu­gie­rig,
dei­ne Jana

Meine neuesten Beiträge

Umbruch

Umbruch

Der Umbruch aus klas­si­scher Blei­satz­zeit ist das Syn­onym für das heu­ti­ge Layout.

mehr lesen
#42 Warum du kein Logo brauchst

#42 Warum du kein Logo brauchst

Du brauchst kein Logo, son­dern eine wie­der­erkenn­ba­re Mar­ke, die du in klei­nen Schrit­ten und bewusst gestal­ten kannst. Wel­che das sind, ver­ra­te ich dir in die­ser Episode.

mehr lesen
Steg (1)

Steg (1)

Als Steg bezeich­net man den Abstand des Satz­spie­gels zu den Blattkanten.

mehr lesen

Der Bei­trag hat dir gefal­len? Dann tei­le ihn ger­ne in dei­nem Netzwerk!

Pin It on Pinterest