Jana Schlosser – Setzerwissen – Kapitälchen
Jana Schlosser – Setzerwissen – Kapitälchen

Kapitälchen

Kleine Großbuchstaben

Groß­buch­sta­ben­schrift, in der die Klein­buch­sta­ben auch aus Ver­sa­li­en bestehen.
Lei­se.

Mit den klei­ne­ren Groß­buch­sta­ben las­sen sich her­vor­ra­gend sehr lei­se Her­vor­he­bun­gen gestalten.

Lei­der ver­fü­gen nur sehr weni­ge Schrif­ten wirk­lich über die­se Form der Schrift­schnit­te. Der Com­pu­ter kann zwar auto­ma­tisch Kapi­täl­chen gene­rie­ren, die­se sind aber unäs­the­tisch. Da durch die Ver­klei­ne­rung der Buch­sta­ben die Stär­ke der Lini­en auch ver­klei­nert wird, wir­ken die Großbuchstaben/Anfangsbuchstaben dicker als die Klein­buch­sta­ben. Auch ist die Höhe der Klein­buch­sta­ben nicht ent­spre­chend den ech­ten Fonts herausgearbeitet.

⭐️ Nut­ze Kapi­täl­chen aus­schließ­lich im ori­gi­na­len Schnitt.
⭐️ Kapi­täl­chen eig­nen sich sehr gut zum Auszeichnen/Hervorheben ein­zel­ner Wör­ter im Fließ­text.
⭐️ Sie sind bes­ser les­bar, wenn du sie ein biss­chen sperrst, d.h. den Abstand zwi­schen den ein­zel­nen Buch­sta­ben vergrößerst.

Meine neuesten Beiträge

#50 Konfetti

#50 Konfetti

Mar­ke ent­steht im Gehen, doch manch­mal erscheint der Weg umsäumt von Stei­nen und hohen Ber­gen. Da hilft nur Rück­schau und Konfetti.

mehr lesen

Der Bei­trag hat dir gefal­len? Dann tei­le ihn ger­ne in dei­nem Netzwerk!

Pin It on Pinterest